Tel Aviv City Hall is lit up with the flags of the United Arab Emirates and Israel as the countries announced they would be establishing full diplomatic ties, in Tel Aviv, Israel, Thursday, Aug. 13, 2020. In a nationally broadcast statement, Prime Minister Benjamin Netanyahu said the "full and official peace" with the UAE would lead to cooperation in many spheres between the countries and a "wonderful future" for citizens of both countries. (AP Photo/Oded Balilty) Tel Aviv City Hall is lit up with the flags of the United Arab Emirates and Israel as the countries announced they would be establishing full diplomatic ties, in Tel Aviv, Israel, Thursday, Aug. 13, 2020. In a nationally broadcast statement, Prime Minister Benjamin Netanyahu said the "full and official peace" with the UAE would lead to cooperation in many spheres between the countries and a "wonderful future" for citizens of both countries. (AP Photo/Oded Balilty)

„Huge breakthrough today,“ („Großer Durchbruch heute“) twitterte US-Präsident Donald Trump am Donnerstag, dem 13. August 2020. „Historic Peace Agreement between our two GREAT friends, Israel and the United Arab Emirates!“ (Historisches Friedensabkommen zwischen unseren beiden GROSSEN Freunden Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten


 

Von Editorial, United With Israel, 13/08/2020
Übersetzung: Eitan M. Mashiah, Gemeinsam Mit Israel, 16/08/2020
 

Am Donnerstag gab US-Präsident Donald Trump bekannt, dass Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) vereinbart haben, umfassende diplomatische Beziehungen aufzunehmen.Die Ankündigung stellt einen wichtigen Meilenstein für den jüdischen Staat dar und könnte ein diplomatischer Wendepunkt im Nahen Osten sein.Während Israel und einige der Golfstaaten, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und Bahrain, seit Jahren enge Beziehungen pflegen, hat bislang keines dieser Länder seine Beziehungen formalisiert und damit offene diplomatische Beziehung zu Israel etabliert.

Die VAE sind der erste Golfstaat, der nun offene Beziehungen zu Israel aufbaut und sich damit Jordanien und Ägypten anschließt, die bereits seit Jahrzehnten diplomatische Beziehungen mit Israel unterhalten.

Laut einer gemeinsamen Erklärung von Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA werden die Parteien unter anderem Vereinbarungen über Sicherheit, Tourismus und Energie unterzeichnen, einschließlich gemeinsamer Bemühungen im Kampf gegen das Coronavirus (Covid-19).

„Die Eröffnung direkter Verbindungen zwischen zwei der dynamischsten Gesellschaften des Nahen Ostens und der fortgeschrittenen Wirtschaft wird die Region verändern, indem sie das Wirtschaftswachstum ankurbelt, technologische Innovationen fördert und engere Beziehungen zwischen Menschen aufbaut“, schrieb  Trump in seiner Erklärung.

Trump nannte die Ankündigung „einen wahrhaft historischen Moment“ und fügte hinzu: „Jetzt, da das Eis gebrochen ist, erwarte ich, dass weitere arabische und muslimische Länder den Vereinigten Arabischen Emiraten folgen werden.“

Während die VAE Berichten zufolge den Schritt im Austausch gegen Israel unternahmen, seinen Plan zur Ausweitung der Souveränität über jüdische Gemeinden in Judäa und Samaria aufzugeben, bestritt ein Mitglied der Likud-Partei des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu, Shlomo Karhi, in lokalen Medien, dass Israel die Souveränität aufgeben würde allenfalls aufschieben werde.

Die Reaktionen der palästinensische Führung nach der Ankündigung wie zu erwarten war wütend und ablehnened, die Hamas-Terrorgruppe beschuldigte die VAE, laut AP „[unser Volk] in den Rücken gestochen zu haben“.

Hanan Ashrawi, eine hochrangige palästinensischer Beamtin verdammte die VAE in einem offenen medialen Statement wegen „geheimer Geschäfte / Normalisierung mit Israel“.US-Außenminister Mike Pompeo sprach hoch über den Deal und erklärte: „Selig sind die Friedensstifter. Mabruk und Mazal Tov“, wobei er sowohl Arabisch als auch Hebräisch verwendete. Pompeo kommentierte: „Dies ist eine bemerkenswerte Leistung für zwei der zukunftsorientiertesten, technologisch fortschrittlichsten Staaten der Welt und spiegelt ihre gemeinsame regionale Vision einer wirtschaftlich integrierten Region wider.“

Pompeo schloss: „Es zeigt auch ihr Engagement für die Bewältigung gemeinsamer Bedrohungen als kleine, aber starke Nationen.“